Welt – AIDS – Tag 2020

Am Dienstag, den 1.12.2020 jährt sich der Welt – AIDS – Tag, zum 32sten Mal. Mit diesem Datum erinnern seit 1988 weltweit die Organisationen WHO bzw. UNAIDS und die Aidshilfen an ein nach wie vor aktuelles Thema, denn die Zahl der HIV- Neuinfektionen sinkt nur langsam und eine Infektion mit HIV ist nach wie vor nicht heilbar. Aus diesem Grund möchte die AIDS-Hilfe Kreis Olpe e.V. an das Thema erinnern.

Anders als 1988, als es noch keine wirksamen Behandlungsmöglichkeiten gegen HIV und AIDS gab, gibt es heute sowohl erfolgreich wirkende Medikamente, als auch Schutzmöglichkeiten: neben dem Kondom schützt auch eine gut wirksame Therapie oder die vorbeugende Einnahme von gegen HIV wirksamen Medikamenten (HIV-PREP) vor einer Übertragung. Der Erfolg zeigt sich in Deutschland in der seit einigen Jahren langsam sinkenden Zahl der Neuinfektionen. Aktuell (Ende 2019) sind das 2.600 Personen pro Jahr, 90.700 Menschen leben mit HIV (Quelle: RKI).

HIV bleibt auch im Kreis Olpe ein Thema, denn oftmals erleben Menschen, die HIV- positiv sind, immer wieder Ausgrenzung und Stigmatisierungen. Dabei können sie leben wie alle anderen auch: Ob Arbeitsplatz, Freizeit, Arztbesuche oder in der Partnerschaft: HIV muss kein Hindernis darstellen. Die Infektion ist heute gut behandelbar, Medikamente verhindern oftmals die Vermehrung von HIV und schützen so die Gesundheit. Hinzu kommt: HIV ist unter einer erfolgreichen Therapie auch in der Partnerschaft nicht mehr übertragbar, was auf ca. 80% der Betroffenen zutrifft. Daher macht sich das Team der Olper AIDS-Hilfe für Aufklärung, Solidarität und konkrete Unterstützung stark.

Die AIDS-Hilfe Kreis Olpe e.V. wurde im Februar 1986 gegründet und besteht aus einem erfahrenen Team haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter*innen. Anders als in den vergangenen Jahren gibt es 2020 aufgrund der Corona – Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen in diesem Jahr zum Welt – AIDS – Tag keine Aktionen im Kreis Olpe. Viele Präventionsveranstaltungen an den weiterführenden Schulen im Kreis Olpe mussten seit Beginn der Pandemie abgesagt oder ins neue Jahr verschoben werden. Auch das Testangebot der AIDS-Hilfe musste aufgrund dessen eingeschränkt werden.

Dennoch können die Mitarbeiter*innen der AIDS – Hilfe nach wie vor einen kostenlosen HIV- Selbsttests anbieten. Und auch für alle Fragen rund um das Thema HIV/ AIDS und sexuelle Gesundheit steht das Team der AIDS – Hilfe unter Tel. 02761-40322 gerne zur Verfügung. www.ahoe.de

Die AIDS-Hilfe Kreis Olpe e.V. wurde im Februar 1986 gegründet, um Menschen mit einer HIV- Infektion/ AIDS-Erkrankung zu helfen und um die Menschen im Kreis Olpe darüber aufzuklären und zu beraten.

Aus einer Gruppe ehrenamtlich engagierter Menschen ist heute ein erfahrenes Team aus haupt- und ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter*innen entstanden. Wir bieten breit gefächerte Aufklärungs-, Präventions- und Beratungsangebote. In der Menüleiste finden Sie dazu weitere Informationen.

Unsere Arbeit wird neben Zuschüssen des Landes NRW und des Kreises Olpe durch Spenden möglich. Sie können uns dabei mit Ihrer Spende unterstützen. Da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind, ist jede Spende steuermindernd. Sie erhalten von uns dazu eine entsprechende Bescheinigung.

Wenn Sie unsere Einrichtung aufsuchen möchten, dann kontaktieren Sie uns bitte vorab telefonisch #02761-40322 für eine Terminvereinbarung.